GGH möchte zusätzliches Investitionspotenzial für neuen Wohnraum schaffen

Zu diesem Zweck hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Heidelberg am 25.10.2007 mehrheitlich beschlossen, dem Gemeinderat als Eigentümervertreter der kommunalen Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg zu empfehlen, dem Verkauf der Wohnungen in der Emmertsgrundpassage zuzustimmen.

Die Wohnanlage auf dem Emmertsgrund umfasst 610 Wohnungen, von denen 569 Einheiten öffentlich gefördert sind und Belegungs- sowie Mietpreisbindungen unterliegen, 21 Gewerbeeinheiten sowie 610 Tiefgaragen-Stellplätze.
Die GGH hatte die Gebäude im Oktober 1986 auf Wunsch ihrer Gesellschafterin von der notleidenden Neuen Heimat Baden-Württemberg mit knapp 200 weiteren Eigentumswohnungen erworben. Maßgebliches Ziel war, diese Wohnungen einer eventuellen Spekulation vor dem Hintergrund einer vom Konkurs bedrohten Neuen Heimat zu entziehen sowie stabile Quartiersstrukturen zu gewährleisten.

Nach dem nunmehr über 20 Jahre währenden Engagement der GGH in der Emmertsgrundpassage kann diese Aufgabe, die mit einem erheblichen finanziellen Aufwand geleistet wurde, als erfüllt betrachtet werden.
Da es in diesem Marktsegment seit geraumer Zeit keine Nachfrageüberhänge mehr gibt, ist das Spekulationsrisiko entfallen. Die Geschäftsführung der GGH hat sich daher entschlossen, den Gremien der Gesellschaft vorzuschlagen, ihr wohnungswirtschaftliches Engagement auf neue Entwicklungen zu lenken. Mit dem beabsichtigten Verkauf können durch die GGH zusätzliche Wohnungen gebaut werden, wobei gleichzeitig die veräußerten Wohnungen dem Markt nicht entzogen werden.

Bei der Suche nach einem geeigneten Käufer hat die GGH die Interessen der Mieter und nicht die Preismaximierung in den Vordergrund gestellt und die Verhandlungen mit einem Interessenten intensiviert, der die Wohnanlage dauerhaft bewirtschaften und langfristig in die sozialen Bindungen eintreten wird. Das bedeutet u. a. auch, dass Einrichtungen wie beispielsweise Treff 21 und das Dienstleistungszentrum bestehen bleiben. Es handelt sich dabei um die Dresdner Grund- und Beteiligungsgesellschaft mbH & Co.KG. (DREGES), die Teil eines Privatvermögens ist und deren Inhaber eine konservative Investitionspolitik betreibt. Die DREGES ist daher an einer auf die Zufriedenheit der Mieter dauerhaft ausgerichteten Instandhaltungs- und Bewirtschaftungspolitik interessiert.

Aufgrund dieser mit der GGH gleichgerichteten Interessenlage soll auch die Verwaltung weiterhin durch die GGH durchgeführt werden. Dennoch werden mit dem Käufer zur Absicherung dieser Interessen vertragliche Vereinbarungen getroffen werden, welche Mindeststandards bei der Bewirtschaftung festschreiben, die auch die GGH nicht unterschritten hätte.
Die Mieter sind bereits aufgrund der bestehenden gesetzlichen Regelungen sehr gut geschützt. Darüber hinaus wird eine Sozialcharta Bestandteil des Kaufvertrages, welche zusätzliche Rechte generiert. Die Kostenmiete, die derzeit 4,68 €/m² Wohnfläche netto kalt beträgt, gilt weiterhin.
Geschäftsführung und Aufsichtsrat der GGH sind mehrheitlich zu der Überzeugung gelangt, mit der Veräußerung und dem daraus zu realisierenden Investitionspotenzial einen deutlichen Beitrag für die Versorgung der Heidelberger Bevölkerung mit preiswertem Wohnraum zu leisten. Mit der DREGES wurde für die weitere sozial ausgewogene Bewirtschaftung der Wohnungen in der Emmertsgrundpassage ein verlässlicher Partner gefunden.

Wegen der wohnungspolitischen Bedeutung dieses Eigentümerwechsels erfolgt die endgültige Entscheidung in den gemeinderätlichen Gremien.
Weitere Verkäufe sind nicht beabsichtigt. Bei der Emmertsgrundpassage handelt es sich wegen des Wegfalls der auslösenden Faktoren für den damaligen Erwerb durch die GGH um einen Sonderfall.

Die GGH wird ihr Engagement für den Stadtteil beibehalten: als Eigentümerin von weiterem Wohnungsbestand auf dem Emmertsgrund und auch als Sanierungsträgerin.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen