GGH Aktuell

Beste Aussichten für Berufseinsteiger

Seit Anfang September verstärken Marlene Jöst und Felix Wolf das Azubi-Team der GGH. Zusammen mit Marius Manger, der sein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim begonnen hat, starten bei der GGH sieben junge Leute in ihr Berufsleben. Im Gespräch berichten sie über ihre Erfahrungen.

 

Wie war der Start im ­Unternehmen?

Marlene Jöst (19 Jahre), erstes Lehrjahr: Der Anfang war sehr gut. Da ich bereits einige Mitarbeiter durch mein Schüler-Praktikum bei der GGH kannte, fiel mir das Kennenlernen und Merken der Namen ein bisschen leichter. In der Abteilung, in der ich gerade tätig bin, wurde ich herzlich aufgenommen.

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann entschieden?

Felix Wolf (20 Jahre), erstes Lehrjahr: Ich habe mein Abitur auf einer Wirtschaftsschule mit kaufmännischem Schwerpunkt beendet. Deshalb wollte ich beruflich etwas in dieser Richtung machen. Der Beruf des Immobilienkaufmanns schien mir am abwechslungsreichsten unter den kaufmännischen Tätigkeiten. Außerdem finde ich die politische Situation rund um Immobilien momentan sehr spannend. Ein weiterer Grund ist, dass ich bald privat eine Immobilie verwalten darf.

Welche Erfahrungen haben Sie bis jetzt bei der GGH gemacht?

Andrey Blaschke (23 Jahre), zweites Lehrjahr: Neben dem fachlichen Wissen habe ich vor allem auch das Arbeiten mit vielen unterschiedlichen Kollegen kennengelernt. Dadurch dass die GGH über 140 Mitarbeiter hat und wir Azubis alle Abteilungen durchlaufen, arbeiten wir in der Ausbildung immer wieder mit Menschen aus unterschied­lichen Fachbereichen zusammen.  

Was hat Ihnen bis jetzt bei der Ausbildung besonders gut gefallen?

Kevin Schuranski (20 Jahre), zweites Lehrjahr: Die Vielseitigkeit. Man durchläuft bei der GGH alle Abteilungen. Bis jetzt war ich im Kundenservice, der Vermietung, dem Verkauf, dem Baumanagement und der Unternehmenskommunikation tätig. Vor allem, dass man nicht nur am Schreibtisch sitzt, sondern auch einmal rauskommt und die Projekte kennenlernt, gefällt mir sehr gut.
Paula Geiß (22 Jahre), drittes Lehrjahr: Das Mitwirken bei den verschiedenen Aufgaben hat mir sehr viel Spaß gemacht. In den meisten Abteilungen wird man richtig mit einbezogen und darf auch selbst Aufgaben übernehmen.
Neela Neuner (18 Jahre), ebenfalls im dritten Lehrjahr, ergänzt: Die Objekte sowie Projekte der GGH kennenzulernen und auch mal zu sehen, mit was sich die GGH außerhalb des Verwaltungsgebäudes beschäftigt.

Würden Sie sich noch einmal für eine Ausbildung bei der GGH entscheiden?

Paula Geiß: Auf jeden Fall! Ich bin der Meinung, dass man bei der GGH sehr gute Chancen hat, sich weiterzuentwickeln und viel dazu zu lernen. Die Kollegen sind nett, man lernt aus jedem Bereich etwas und man wird sehr gefördert, zum Beispiel in Seminaren, die uns ermöglicht werden.
Neela Neuner: Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und man bekommt einen guten Einblick in alle Bereiche. Dadurch kann man herausfinden, was einem mehr oder auch weniger liegt und Spaß macht.

Warum haben Sie sich für das duale Studium BWL-Immobilienwirtschaft entschieden?

Marius Manger (20 Jahre): Das Thema Immobilien interessiert mich schon sehr lange. Vom Bau einer Immobilie bis hin zum Verkauf oder der Vermietung hat man ein großes Spektrum zu betreuen. Aber auch das Vermarkten von Immobilien reizt mich sehr, welches sich im Fach Marketing an der Hochschule widerspiegelt. Zudem wird es in der heutigen Zeit immer essenzieller, nachhaltig zu bauen. Im Fach ,,Nachhaltiges Bauen“ lerne ich schon die Grundkenntnisse, um diese dann später im Berufsleben umzusetzen. Diese Faktoren waren für mich ausschlaggebend, ein klassisches BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Immobilien zu verbinden und dafür ist die Duale Hochschule in Mannheim bestens geeignet.

Worauf freuen Sie sich bei der GGH, wenn Sie im Januar Ihr Praxissemester beginnen?

Marius Manger: Ich freue mich sehr, meine neuen Kollegen und Mit-Auszubildenden aber auch die verschiedenen Abteilungen kennenzulernen. Darüber hinaus freue ich mich natürlich auch, in den nächsten Jahren Einblicke in die Unternehmenskultur der GGH gewinnen zu dürfen.

 

Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2022

Wenn Sie Interesse an einer Ausbildung zur Immobilienkauffrau oder zum Immobilienkaufmann haben, bewerben Sie sich schriftlich bei uns:

GGH – Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH
Frau Marion Rosenfelder
Bergheimer Straße 109
69115 Heidelberg

oder per Email personal@remove-this.ggh-heidelberg.de

Alle Informationen finden Sie unter ggh-heidelberg.de/ausbildung und ggh-heidelberg.de/stellen

 

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung bei der GGH begrüßt Peter Bresinski (m.) die frisch gebackenen Immobilienkaufleute Sophie Kunze und Leon Hintenlang  im Team. Sophie Kunze verstärkt seit Ende Juni den Kundenservice im kaufmännischen Bestandsmanagement und Leon Hintenlang unterstützt die Projektentwicklung bei der Erschließung und Umwandlung des Hospital-Geländes zu einem zukunftsfähigen Quartier.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen