SERVICE

Frische Luft für jeden Raum

Fenster auf und Luft rein – ganz so einfach ist es mit dem richtigen Lüften nicht. Einige Tipps sollten beachtet werden, um in der Wohnung für ausreichend Frischluft und ein angenehmes Raumklima zu sorgen.

 

Auf den richtigen Austausch kommt es an

Alte, abgestandene Raumluft kann ebenso schädlich sein, wie ein permanent frisches Lüftchen, das durch dauergekippte Fenster hereinweht. Beides kann zu Schimmelbildung führen. Deshalb gilt: Mehrmals am Tag die Fenster für einige Minuten komplett öffnen und so für einen Luftaustausch im Raum sorgen. Am besten ist es, zwei- bis viermal am Tag für bis zu zehn Minuten Fenster und Türen vollständig zu öffnen. In Räumen, in denen man sich länger aufhält, sollte alle zwei Stunden gelüftet werden. So kann die verbrauchte Luft komplett durch ausreichend Frischluft ersetzt werden.

Auch in der kalten Jahreszeit, wenn die Heizung läuft, muss regelmäßig für frische Luft in der Wohnung gesorgt werden. Wichtig ist, dass Fenster und Türen nicht länger als zehn Minuten geöffnet werden. Dabei die Thermostate der Heizkörper runterregulieren.


Jeder Raum ist anders

Im Badezimmer und in der Küche wird mehr Feuchtigkeit als in anderen Räumen produziert. Daher müssen diese Zimmer auch in kürzeren Abständen gelüftet werden. In der Regel sollte nach jedem Kochen oder Duschen einmal kräftig durchgelüftet werden.

Elternschlaf- oder Kinderzimmer werden am besten morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen gelüftet. Auch hier gilt: Besser einmal gründlich für Durchzug sorgen, als die Fenster auf Dauerkipp stellen.


Kondenswasser am Fenster?

Bildet sich innen am Fenster Kondenswasser oder rinnen gar dicke Tropfen die Scheibe herunter, ist dies ein sicheres Anzeichen dafür, dass falsch gelüftet wurde. In der Regel sind die Fensterscheiben die kühlste Stelle im Raum. An der kalten Oberfläche verwandelt sich der Dampf zurück in Wassertropfen und die Feuchtigkeit lagert sich hier als erstes ab. Die überschüssige Feuchtigkeit sollte sofort mit einem Lappen entfernt werden. Es gilt: Türen schließen und Fenster ganz öffnen, so dass die Feuchtigkeit wieder entweichen kann.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen